Euro Dance Festival – ein Tanzerlebnis der besonderen Art

Seit 2007 stürmen in den Faschingsferien von Mittwoch bis Samstag Massen von Tanzbegeisterten den Europa-Park Rust. Und Seit 2015 gehöre ich auch dazu.

Was gibt es dort zu sehen, wenn die Fahrgeschäfte im Europa-Park zu dieser Zeit geschlossen sind? An fünf Tagen gibt es parallel auf 16 verschiedenen Schauplätzen Tanzunterricht für alle Levels. Und das circa sechs mal pro Tag. Also rund 450 Workshops von nationalen und internationalen Tanzlehrern aus allen Bereichen – Hip Hop, Salsa, Standard Latein, Westcoastswing, Lindihop, Tango Argentino, Forro und und und.

Der Unterricht den ich bisher besuchten durfte war purer Genuss! Informativ, lustig, leicht und mit einem riesen Sack Input, den man jedes Mal bekommt.

das ist der Stundenplan für einen Tag in 2018…

Aber noch nicht genug, gibt es am Dienstag Abend bereits die Pre-Party zum Einstimmen auf den Tanzmarathon. Von Mittwoch bis Samstag bietet das Euro Dance Festival Abendveranstaltungen mit Showeinlagen der Spitzenklasse. Außerdem tummeln sich auf unterschiedlichen Tanzflächen die Standard/Latein-, Tango Argentino-, Salsa-, Boogie- oder Westcoastswing- Liebhaber, denn dort wird nur diese Musik gespielt! Entweder mit DJ oder Livemusik.

anhand der Schuhe lässt sich meist die Vorliebe für die jeweiligen Tänze erkennen…

Ab 1h schließt der EP-Dome, aber das heißt nicht, dass der Spaß für diesen Tag ein Ende hat! Nein anschließend geht´s in die sagenumwobene Hotel Colosseo-Bar zur After-Show-Party.

Hier mischen sich die verschiedenen Tanzstile und es kann noch bis weit in die Nacht getanzt werden, bevor es dann wieder heißt: Guten Morgen! Aufstehen, Frühstücken und: Tanzen – was sonst! Wer einmal infiziert wurde kommt nur schwer vom Euro Dance Festival-Fieber los 😉

Das Ambiente ist grandios: So viele tanzbegeisterte nette Menschen, Tanzflächen – jede mit ihrem eigenen Charme, einzigartige Hotels mit weiteren Tanzflächen. Und der Europa Park Rust, durch den man mit der wunderbaren Schwebebahn fährt, währenddessen einem sanfte Disneyklänge in den Ohren klingen. Man fährt durch zauberhafte Märchenlandschaften, vorbei an ausgelassenen Wasserbecken, griechischen Bahnhöfen, übermannshohen winkenden Drahtfiguren u.v.m.

Ein Genuss für Auge, Körper und Seele 😉

So jetzt wisst ihr warum in den Faschingsferien keine Kurse stattfinden und ich danach immer etwas müde bin… 😉

 

Wer Interesse hat, hier geht´s zur „Seite“ des Euro Dance Festivals

 

Elisabeth Resch